AnwaltOnline - Problem gelöst.
AnwaltOnline Direkt: Anmelden Registrieren

Aufgabenkreis Personensorge

Der Aufgabenkreis der Personensorge bildet das Gegenstück zur Vermögenssorge. Vorsorgevollmachten beziehen sich in der Regel auf beide Aufgabengebiete. Obwohl mit der Personensorge das persönliche Wohl des Betreuten sichergestellt werden soll, handelt es auch insoweit um einen Teil der rechtlichen Betreuung. Aufgabe des Betreuers ist es also, die rechtliche Seite der Personensorge zu übernehmen, etwa durch Abschluss von Verträgen, Stellung von Anträgen usw. Dazu ist auch persönlicher Kontakt zum Betreuten erforderlich. Dessen pflegerische Betreuung ist dagegen nicht Aufgabe des Betreuers.

Der Aufgabenkreis der Personensorge umfasst in aller Regel zumindest die Aufgabenkreise Gesundheitsfürsorge und Aufenthaltsbestimmung, meist einschließlich der Unterbringung und freiheitseinschränkender Maßnahmen. Hierbei ist zu beachten, dass in besonders wichtigen Angelegenheiten eine Genehmigung des Betreuungsgerichts erforderlich ist bzw. weitere gesetzliche Vorschriften zu beachten sind. Dies gilt insbesondere bei gravierenden ärztlichen Eingriffen, Wohnungsauflösungen und die Unterbringung des Betreuten bzw. unterbringungsähnliche Maßnahmen.

Sie benötigen für den vollständigen Aufruf dieser Seite einen Zugang zum Bereich Betreuungsrecht
 Passwort:  
Passwort vergessen? - Zugangsverwaltung 

Sie haben keinen Zugang und wollen trotzdem weiterlesen?
Anmelden Melden Sie sich jetzt an - testen Sie uns kostenlos und unverbindlich
Wir lösen Ihr Rechtsproblem!
Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine anwaltliche Beratung.


AnwaltOnline wird empfohlen von Radio PSR und vielen anderen Unternehmen, Organisationen und Institutionen
Das könnte Sie auch interessieren
Kostenloser Newsletter zum Betreuungsrecht:
 

RSS-Feed zum Betreuungsrecht  | Nach Oben